Fit für den Gefahrguteinsatz

Umfangreiche Ausbildung ist unerlässlich für den Einsatz mit gefährlichen Stoffen

Dekon-Platz

Einsatz unter CSA

Dekontamination durch Entkleiden

Dreifachbrandschutz

In den beiden vergangenen Wochen beschäftigten sich die Usinger Einsatzkräfte intensiv mit dem Thema „Einsatz mit gefährlichen Stoffen“, denn die Feuerwehr Usingen ist eine der wenigen Feuerwehren im Usinger Land, die noch über spezielle Ausrüstung für solche Einsätze verfügt.

Zum Einstieg führte Stefan Göttl durch den Teil I der Feuerwehrdienstvorschrift 500 (FwDV 500), welche die umfangreichste Dienstvorschrift der Feuerwehr ist. Wie erkennt man die jeweilige Gefahr, welche Abstände sind einzuhalten, welche Einsatzgrundsätze gibt es beim Einsatz der Chemikalienschutzanzüge und wie soll eine Dekontamination aussehen. All das und noch mehr wurde in der Theorie besprochen, bevor es eine Woche später, unter der Leitung von Carlos Weidner, an die Praxis ging. Hier wurde Schritt für Schritt ein Einsatz nach der sogenannten GAMS – Regel abgearbeitet und eine ordentliche Dekontamination aufgebaut. Im zweiten Halbjahr wird die Ausbildung wieder durch eine realitätsnahe Einsatzübung ergänzt werden.