Hohe Waldbrandgefahr im Taunus

Wichtige Hinweise für Waldbesucher

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Auch bei uns herrscht aktuell wieder eine hohe Waldbrandgefahr. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gibt in den Sommermonaten eine Waldbrandgefahrenprognose (Waldbrandgefahrenindex - WBI) als Leitindex heraus, der die Waldbrandgefahr in 5 Stufen einteilt. Anhand dieser Stufen und anderen Faktoren erlässt das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Ladwirtschaft und Verbraucherschutz bei Bedarf die Waldbrand – Alarmstufe A (hohe Waldbrandgefahr) oder B (sehr hohe Waldbrandgefahr). Damit es erst gar nicht erst zu einem Waldbrand kommen kann sollten alle Waldbesucher folgendes beachten:

• Im Wald gilt ein generelles Rauchverbot.

• Kein offenes Feuer im Wald.

• Grillen ist nur an/in den ausgewiesenen Grillstellen erlaubt.

• Keine Glasflaschen und Gläser wegwerfen.

• Funkenflug beachten.

• Nicht auf trockenem Gras oder Waldboden parken.

Außerdem dürfen Zufahrten zum Wald nicht zuparken werden, damit die Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreichen können.

Rufen sie umgehend die Feuerwehr unter der europaweiten Notrufnummer 112, wenn sie verdächtigen Rauch oder Brandgeruch wahrnehmen.

Begeben Sie sich anschließend an die nächstgelegene Zufahrt zum Wald und weisen die Einsatzkräfte ein.

Links:

Waldbrandgefahrenprognose des DWD: www.dwd.de/DE/leistungen/waldbrandgef/waldbrandgef.html

Umweltministerium: umwelt.hessen.de/umwelt-natur/wald/waldbrandgefahr