Feuerwehr Usingen übt Gefahrstoffaustritt

Firma METAKEM GmbH ist Gastgeber

Um den Umgang mit Chemikalienschutzanzügen und das Abarbeiten eines Gefahrstoffaustritts zu trainieren, besuchten die Einsatzkräfte am Donnerstagabend die Firma METAKEM im Achtzehnmorgenweg. Dort wurde angenommen, dass ein Mitarbeiter mit seinem Gabelstapler versehentlich in ein IBC Container, mit einer zunächst unbekannten Flüssigkeit, gefahren ist und dadurch ein kleines Leck in den Behälter gerissen wurde. Der Stablerfahrer wurde dabei verletzt.

Betriebsleiter Friedrich von der Decken empfing die anrückenden Einsatzkräfte und berichtete von dem Unglück. Sofort machte sich ein Trupp unter Atemschutz auf, um den Gabelstaplerfahrer zu retten. Parallel wurde ein einfacher Dekontaminationsplatz aufgebaut und der Brandschutz sichergestellt. Im Anschluss kamen drei speziell ausgebildete Einsatzkräfte mit den Chemikalienschutzanzügen zum Einsatz. Sie erkundeten den austretenden Stoff als Phosphorsäure und pumpten diesen in einen leeren Behälter um.

Auch unsere IuK-Gruppe nutzte die Gelegenheit mit unserem Einsatzleitwagen die Einsatzstellenkommunikation zu üben.

Zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft stellte uns die METAKEM GmbH belegten Brötchen während der Übungsnachbesprechung zur Verfügung. Herzlichen Dank!

 

 

METAKEM ist auf die Entwicklung und Herstellung von Produkten und Verfahren für die Edelmetallchemie und Elektrochemie spezialisiert. Als namhafter Produzent von hochreinen Edelmetallverbindungen und Edelmetall-Elektrolyten auf der Basis von Gold, Silber, Platin, Palladium, Rhodium, Ruthenium und Iridium finden deren Produkte und Verfahren weltweit im dekorativen und technischen Bereich Anwendung.
Quelle: http://www.metakem.de/