Erfolgreich auf dem Stadtfest präsentiert

Usinger Feuerwehren warben um Nachwuchskräfte für den Einsatzdienst - ?Mitmachen ist angesagt!?, mit diesem Slogan warben am vergangenen Wochenende die Usinger Feuerwehren auf dem Stadtfest um Nachwuchskräfte für ihre Einsatzabteilungen. Die rückläufigen Zahlen in den Reihen der aktiven Feuerwehrleute brachten die Brandschützer auf die Idee, mit einer solchen Werbeaktion gezielt Männern und Frauen im Erwachsenenalter für eine Mitarbeit zu gewinnen.

?Zwar bekommen wir eine Menge Nachwuchs aus den Reihen der Jugendfeuerwehr, aber die Abgänge und das altersbedingte Ausscheiden von Feuerwehrleuten sind durch die Nachwuchsorganisation kaum noch auszugleichen?, erklärt Carlos Weidner, stellvertretender Stadtbrandinspektor von Usingen. Auch er hatte am Samstag eine Schicht auf dem Stadtfest übernommen, um für die ?Sache Feuerwehr? zu werben.

Mit dem 2009 in Betrieb genommenen Hilfeleistungs-Löschfahrzeug (HLF), dem ?Paradepferd? der Wehr, hatten die Brandschützer schnell die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Immer wieder musste Löschmeister Carsten Luft die Mannschaftskabine öffnen, um dem staunenden Publikum einen Blick in das moderne Mehrzweck- Fahrzeug zu gewähren. Ging es primär bei dieser Aktion zwar um die aktive Nachwuchswerbung, wurde nebenbei dennoch auch erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit geleistet. Gleich, ob es um Fragen des häuslichen Brandschutzes, oder um Informationen zur Beladung des Fahrzeugs ging, immer konnten die Mitglieder der Wehr adäquate Auskunft erteilen, und so den Wissensdurst der Besucher zufrieden stellen.

Auch so manches Kinderherz schlug höher, wenn die Kleinen Platz auf dem Fahrersitz nehmen durften oder mit dem Strahlrohr in der Hand von Papa oder Mama mit dem Fotoapparat abgelichtet wurden.
Mit Werbeflyern und Plakaten hatten die Usinger Feuerwehren die Aktion bereits in den vergangenen Wochen angekündigt. Wollte man schließlich mit der Präsenz auf dem Stadtfest einmal einen neuen Weg gehen, um Männer und Frauen für die Feuerwehrarbeit zu gewinnen. Und tatsächlich konnten mehrere Interessenten gewonnen werden, die in den kommenden Wochen einen ausführlichen Einblick in den Betrieb und die Strukturen der Feuerwehr erhalten werden. Dann können sie entscheiden, ob sie künftig als aktives Mitglied der Feuerwehr ehrenamtliche Hilfe für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt leisten wollen.