Feuerwehren Wehrheim und Usingen üben gemeinsam

Zu einer gemeinsamen Übung trafen sich die Feuerwehren Wehrheim und Usingen, um die Unterschiede zwischen der Usinger Drehleiter DLK 23/12 und dem Teleskop-Gelenkmast TGM der Wehrheimer Feuerwehr zu erarbeiten.

Ziel der Übung war die Usinger Konrad Lorenz Schule, an der beide Fahrzeuge ihre Möglichkeiten unter Beweis stellen mussten. Drei Kameraden aus Wehrheim zeigten den Usinger Brandschützern die Möglichkeiten ihres Fahrzeuges.

Der abknickbare Teile des Gelenkmastes bietet in besonderen Einsatzsituationen gute Möglichkeiten Einsatzstellen zu erreichen, die eine klassische Drehleiter mit starrem Leiterpark nicht bietet. Beim Arbeiten im Korb bietet der Gelenkmast eine sehr gute Stabilität.

Die Drehleiter punktet durch ihren längeren Leiterpark und die größeren Radstand, der eine größere Ausladung in Fahrzeugrichtung ermöglicht. Dadurch ist der Wendekreis der Drehleiter allerdings größer, wohingegen der Gelenkmast bei engen Einsatzstellen aufgrund des kleinen Radstandes besser zu manövrieren ist.

Beide Fahrzeuge zeigten ihre eigenen Stärken und ergänzen sich dabei sehr gut.

Die gemeinsame Übung fand bei allen beteiligten Feuerwehrkameraden eine sehr positive Resonanz und wird sicher nicht die letzte ihrer Art mit den benachbarten Feuerwehren gewesen sein.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Wehrheimer Feuerwehrkameraden.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie...