Neuer Kerbemast steht

Seit vergangenem Samstag hat Usingen einen Kerbemast. 

Mit Kaltblutpferden wird der Kerbemast zum Neuen Marktplatz gezogen. Gerhard Schmitt beim Einspannen der Pferde in den Zugwagen.

Der Kerbemast trifft am Marktplatz ein.

Mit Unterstützung eines Kranwagens der Firma Feustel und Helfern der Feuerwehr wird der neue Kerbemast aufgerichtet.

„Kerbevadder“ Heinz Dienstbach und Wehrführer Stefan Göttl bereiten im Korb der Drehleiter das Anbringen des Festkranzes vor.

Der Festkranz hängt.

Heinz Dienstbach (rechts) stellt der Bevölkerung gemeinsam mit Bürgermeister Steffen Wernard den neuen Kerbemast vor.

Der Posaunenchor der evangelischen Laurentiusgemeinde umrahmt die Feierstunde.

Pastoralreferent Andreas Korten und Vikarin Janine Albrecht laden zum Gebet ein. Anschließend wird das neue Symbol des Laurentiusmarktes gesegnet.

Pünktlich zum Start des Laurentiusmarktes hat damit  die Buchfinkenstadt ein neues Symbol, das die Verbundenheit der Menschen  mit „ihrer“ Kerb ausdrücken soll. Finanziert haben den neuen Kerbemast die kerbtreibenden Vereine (Schützenverein, Usinger Turn- und Sportverein, Feuerwehr sowie Reit- und Fahrverein) und Gewerbetreibende.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde der neue Kerbemast am Samstag eingeweiht. Die Freiwillige Feuerwehr Usingen hat die Aufrichtung des Mastes unterstützt und gemeinsam mit „Kerbevadder“ Heinz Dienstbach den Festkranz am Mast angebracht.

Zum neuen Kerbemast haben wir eine kleine Fotostrecke zusammengestellt.

Fotos Andreas Seifert