Tanklöschfahrzeug (TLF 20/45)

Fahrzeugbezeichnung: Tanklöschfahrzeug 20/45
Funkrufname: Florian Usingen 1-25
Fahrgestell: Iveco 140 E 28
Feuerwehrtechnischer Aufbau: Firma Magirus
Erstzulassung: 20.05.2005
Polizeiliches Kennzeichen: HG-6125
Tankinhalt: 4.500 Liter
Pumpenleistung: 2.000 Liter pro Minute bei 10 Bar Ausgangsdruck
Besatzung: 3 Personen (1/2)

dient in erster Linie zur Sicherstellung der Wasserversorgung an Einsatzstellen in Waldgebieten, entlegenen Einsatzstellen oder auf Bundes- und Kreisstraßen. Dafür besitzt dieses Fahrzeug einen großen Löschwasserbehälter mit einem Inhalt von 4.500 Liter Wasser. Ergänzt wird die Schlagkraft dieses Fahrzeuges mit einem eingebauten 200 Liter Schaumtank.

Auf dem Dach steht ein Wasserwerfer zur Verfügung, durch den schnell große Mengen Wasser abgegeben werden können. Für die Wasserabgabe lässt sich auch eine Schnellangriffseinrichtung nutzen. Diese kommt in der Regel bei Pkw-Bränden oder Wald- und Wiesenbränden zum Einsatz. Um Mannschaft und Gerät bei Wiesen- und Flächenbränden zu schützen, sind an der Frontseite sogenannte Frontfächerdüsen angebracht. Mit diesen besteht die Möglichkeit, während der Fahrt Wasser abzugeben und so Brandstellen zu überfahren. Für die Besatzung stehen im Fahrzeugaufbau zwei Atemschutzgeräte zur Verfügung. Dieses Fahrzeug fährt bei allen überörtlichen Brandeinsätzen der Drehleiter als Wasserversorgungsfahrzeug mit.