Übungsdienst und Wasserspaß

Die letzte Übung der Usinger Einsatzabteilung fiel diesmal etwas relaxter aus, als sonst. Bei angesagten 30 Grad plus X entschied sich die Übungsleitung dazu das kühle Nass zu suchen und den Übungsort an den Hattsteinweiher zu verlegen.

Vor Ort angekommen wurden noch nach Feuerwehrdienstvorschrift die Saugleitung gekuppelt, ein B-Strahlrohr und ein Behelfsmonitor vorgenommen, sodass auch die Maschinisten ihr Wissen an der Fahrzeugpumpe auffrischen konnten. Derweil brachte eine weitere Gruppe das Feuerwehrboot zu Wasser und übte das Geradeausfahren, die Wende und im späteren Verlauf das Mann-Über-Bord-Manöver. Spätestens nach dem ersten Strahlrohr- Angriff auf das Boot war die Übung nach Vorschrift vergessen und die Badehosen kamen unter der Einsatzkleidung hervor.

Zum Abschluss wurde zum Zwecke der Regeneration der Grill angeworfen und der Übungsabend ausklingen lassen.