Frontalcrash bei Überholmanöver

Fahrer eingeklemmt - Rettungshubschrauber im Einsatz.

Auf der Landstraße 3270 zwischen Usingen und Usingen-Eschbach kam es am Montagabend bei einem Überholvorgang zu einem Frontalzusammenstoß. Durch die Wucht wurden beide beteiligten Fahrzeuge von der Straße geschleudert. Ein VW Cabrio blieb mit einem Vorderrad an der Leitplanke hängen und rutsche so nicht weiter den Graben hinab.

Die Feuerwehren Usingen und Eschbach sicherten das Fahrzeug vor weiterem Abrutschen mit einem Abstützsystem und einer Maschinellen Zugeinrichtung. Danach konnte der schwer verletzte Fahrer, der an den Füßen leicht eingeklemmt war, gerettet werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 2 in eine Klinik geflogen. Die Fahrerin des anderen PKW konnte sich selbst aus dem auf der Seite liegen gebliebenen Fahrzeug befreien und kam ebenfalls in eine Klinik. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Michelbach übernahm die Sperrung der Landstraße in Eschbach.

Im Einsatz waren außerdem drei Rettungswagen der Malteser, die Notärztin aus Usingen und die Polizei.